Unsere Menschen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Hauptarbeitgeber unserer Heimatstadt waren zahlreiche Industrien der Metallverarbeitung, wie Mannesmann und Poldihütte, Braunkohlebergwerke, Uhren- und Zichoriefabrik, Glockengießerei usw. Insgesamt waren es 52 Großbetriebe, die unserer Stadt das Gepräge gaben. Auch als Kultur- und Schulstadt hatte Komotau einen Namen. Das Gymnasium, die Lehrerbildungsanstalt und die Maschinenbauschule hatten namhafte Persönlichkeiten als Schüler.
In unserem Mundart ABC finden sie ca. 500 Mundartliche Komotauer Ausdrücke und deren Übersetzung ins Hochdeutsche. Das Sportgeschehen in Komotau war enorm. Von Turnen bis zum Segelflug war vieles vertreten. Einen breiten Raum nimmt die Wallfahrt nach Quinau und die Sudetendeutschen Tage ein. Schließlich berichtet der Internet- Sachbearbeiter über den Stand der Homepage des Sudetendeutschen Heimatkreises Komotau.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü